Bericht German MMA Amateur Open & Gladiator FC 13. / 14.08.2016 Dresden

Bericht German MMA Amateur Open & Gladiator FC 13. / 14.08.2016 Dresden

Am 13. und 14. August 2016 fanden in der Dresdner Margonarena die ersten offenen deutschen MMA Amateurmeisterschaften der GAMMAF statt. Diese Meisterschaften wurden durch den Weltverband WMMAA sanktioniert und waren somit ein offizielles Qualifikationsturnier für die Europameisterschaften der WMMAA im September in St. Petersburg / Russland.

Knapp 70 Kämpfer aus allen Teilen Deutschlands traten am Samstag in 7 gut besetzten Gewichtsklassen gegeneinander an. Nach 48 fairen, spannenden und teilweise dramatischen Kämpfen sicherten sich 14 Finalisten die begehrten Startplätze für die Finalkämpfe welche am Sonntagabend im Rahmen der Gladiators Championship und Road to M1 Finals ausgetragen wurden. Diese Konstellation bot den Amateuren die, bisher in Deutschland einmalige, Gelegenheit ihre Sieger im Rahmen einer professionell organisierten Abendgala mit Livestream auf Fight 24TV und M1 Global TV zu ermitteln. Erfreulicher Weise blieben grobe Verletzungen während des gesamten Wochenendes dank des hervorragenden Equipments von Okami Fightgear und United-Fightwear aus.

Am Sonntagabend fanden dann unter den wachsamen Augen von M1 Global Inhaber und WMMAA Präsident Vadim Finkelstein die Gladiators Championship und Road to M1 Finals statt. Der Kampfabend wurde mit den ersten Finalkämpfen der Amateure eingeleitet. Die Zuschauer sahen packende Kämpfe und stolze neue deutsche Meister bei den Amateuren.

Den Abschluss des Vorprogrammes bildeten die 4 Halbfinalkämpfe der Gewichtsklassen -70kg und -77kg in welchen die jeweiligen Finalkämpfer für den heiß begehrten, mit 40.000 U$ dotierten, M1 Global Vertrag ermittelt wurden. In der Gewichtsklasse bis 70kg konnten sich Sascha Sharma und Johnny Kruschinske für das Finale qualifizieren. Bei der Klasse bis 77kg haben sich Stefan Larisch und Til Kinne in ihren Kämpfen durchgesetzt.

Auf besonderen Wunsch von Vadim Finkelstein und dem ebenfalls anwesenden Matchmaker von M1 Global wurde die Maincard von den Finalkämpfen der A-Klasse Amateure bis 70kg und bis 93kg eröffnet. Den hohen Erwartungen wurde vor allem Robert Lau voll gerecht. Mit harten und knackigen Knien zum Körper holte er nach nur einer Minute in der ersten Runde den TKO und sicherte sich so den Titel des deutschen Meisters der Amateure bis 93kg. Diese großartige Vorstellung sicherte ihm in Anschluss an die Veranstaltung ein sofortiges Angebot seitens M1 Global.

Als nächstes Stand der Kampf um den vakanten Leichtgewichtstitel der Gladiator FC auf dem Programm. Der Kampf war auf 5 x 5 Minuten angesetzt, es dauerte aber nur 8
Sekunden bis Loik Radzabov seinen Gegner Igor Montes mit einer krachenden Rechten zu Boden schickte und den Kampf somit in Rekordzeit mit K.O. gewann.

Weiter ging es mit dem Road to M1 Finale bis 70kg. Nach einem zähen Kampf konnte sich Sascha Sharma gegen einen bis zu Letzt brandgefährlichen Johnny Kruschinske durchsetzen.

Im letzten Kampf des Abends, Finale Road to M1 -77kg gab es dann die faustdicke Überraschung. Der hoch gehandelte Favorit Stefan Larisch wurde nach anfänglicher ringerischer Überlegenheit von seinem Gegner Til Kinne zu Boden geschickt und konnte sich dem nachfolgendem Schlaghagel nicht mehr entziehen. Sieg durch TKO und damit M1 Global Vertrag für Til Kinne.

Weiterhin war er mit der Leistung der, durch die MMA Referee Academy ausgebildeten und bereitgestellten, Kampfgerichte so zufrieden, dass er zusammen mit dem M1 Global und WMMAA Hauptkampfrichter Marco Broersen, allen beteiligten Judges und Referees die offizielle Lizenz der WMMAA und M1 Global erteilt hat.

Als Fazit kann man sagen: Die GAMMAF, als noch junger Verband, hat für den MMA-Sport in Deutschland ganze Arbeit geleistet und abgeliefert. Deutschen Kämpfern wurden hochdotierte Profiverträge vermittelt. Ein Amateurkämpfer nutzte die Chance sich auf der professionellen Bühne zu präsentieren und hat ebenfalls ein Profiangebot vorliegen. Zu guter Letzt hat es die GAMMAF durch ihre Unterstützung erreicht, für Deutschland auch noch einen guten Pool an vernünftig ausgebildeten und lizenzierten Kampfrichtern zu schaffen.

Hier die Ergebnisse 14.08.2016 Dresden im Detail:

Amateure A-Klasse -61kg Florian Stan bes. Muslim Ahmadov Aufgabe Runde 2

Amateure A-Klasse -65kg Bahtiyer Abduloev bes. T. Labazanov RSC Runde 2

Amateure A-Klasse
-70 Kg Yasar Atasoy Siegt durch „Nichtantritt“ gegen Rashid Ataev

Amateure A-Klasse -84kg Martin Schubert bes. A. Degimas RSC Runde 1

Amateure A-Klasse +93kg Andre Schmidt bes. Tom Fürst RSC Runde 1

Amateure A-Klasse -70kg Alisher Abduloev bes. Eugen Dell Punktsieg Runde 3

Amateure A-Klasse -93kg Robert Lau bes. Szymon Kosman TKO Runde 1

FOTO:

https://www.picdrop.de/gabrielmorenofotografie/German+Open+MMA+Championship+2016/Samstag-Sonntag

 

gammaf_dm_2016