GAMMAF: den Worten folgen Taten

GAMMAF: den Worten folgen Taten

In den vergangenen Wochen wurde die enge Zusammenarbeit der GAMMAF mit Shooto Germany bekannt gegeben. Die gemeinsame sportliche Richtung für das MMA in Deutschland brachte die beiden Verbände zusammen und eröffnet den Sportlern in unserem Land nun ungeahnte Perspektiven. Im Profibereich wird hier mit Shooto Kingsund „Road to M1 Global Germany“ endgültig der große Durchbruch geschafft. Aber auch im Amateurbereich lässt die GAMMAF nun den Worten Taten folgen. Weitreichende Verbesserungen für die Amateurbasis stellen die Weichen für eine großartige sportliche Zukunft aller MMA Athleten in unserem Land.

In einer Videokonferenz am gestrigen Montag zwischen Adrian Bakos (Präsident GAMMAF), Lusen Bakos (Vize Präsident GAMMAF), Matthias Sarrazzn (Generalsekretär GAMMAF) und Peter Angerer (Präsident Shooto Germany) wurden wichtige Fragen für die Umsetzung der Ziele 2016 diskutiert. Allen voran natürlich die Integrierung der Shooto Amateure und Schulen in die Struktur der GAMMAF. Hier wurde ein Plan mit mehreren Punkten beschlossen und verabschiedet.

  1. Alle Shooto Mitglieder werden zukünftig von der GAMMAF im Amateurbereich erfasst. Die Mitgliedschaft ist für das Jahr 2016 sowohl für Schulen, als auch für Einzelpersonen, kostenlos. Die Mitgliedsanträge für Schulen und Sportler können hier heruntergeladen werden.

  2. Die GAMMAF verwaltet zentral die Mitgliedsstruktur für alle Sportler und Schulen der GAMMAF und von Shooto Germany. Das heißt, dass alle Shooto Schulen und alle Amateur Shooter zukünftig als vollwertige Mitgliedsschulen der GAMMAF geführt werden und dadurch die Möglichkeiten zur Teilnahme bei allen WMMAAVeranstaltungen weltweit haben und in das Netzwerk dieses Verbandes integriert sind.

  3. Die GAMMAF stellt allen Shooto Mitgliedern, welche über eine gültige Mitgliedskarte verfügen, eine Mitgliedskarte der GAMMAF aus. Neumitglieder erhalten zukünftig gleich die Mitgliedskarte der GAMMAF und sind damit Mitglieder von Shooto Germany UND der GAMMAF.

  4. Die GAMMAF bemüht sich um Anerkennung des MMA als anerkannte Sportart beim Deutschen Sportbund. Gerade hierfür ist die Kooperation mit Shooto Germany und die Verwendung der Schulstruktur des Shooto enorm wichtig. Alle Shooto Schulen in Deutschland sind angehalten die Bemühungen der GAMMAF in Deutschland im Amateurbereich nach Kräften zu unterstützen und fördern. Dies wäre wichtig, um staatliche Fördermittel für die Schulen und den Amateursport zu erhalten.

  5. Shooto Germany veranstaltet auch weiterhin unter dem Namen „Shooto Contenders“ Amateurveranstaltungen, Profi Events, listet Mitgliedsschulen und vergibt exklusiv die Graduierungen im Shooto durch anerkannte Schwarzgurte. Der von Shooto Germany etablierte Standard, dass nur Braungurte im Shooto offizielle Schulen von Shooto Germany führen dürfen, bleibt natürlich bestehen.

Shooto Germany und die GAMMAF gehen FÜR die Sportler und den Sport einen gemeinsamen Weg in Deutschland. Unterstützt bitte diese Kooperation und die gemeinsamen Ziele dieser beiden Verbände, welche erstmals in Deutschland vorleben, dass man GEMEINSAM stärker ist.

 

Informationsquelle:

KAKUTOGI.NEThttp://www.kakutogi.net/gammaf-den-worten-folgen-taten/